King Menu  

   

Besucherstatistik  

224527194
   
   
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Chronologie von Tabitha Kings Leben

 

tking_new

 

1949 Tabitha Jane Spruce wird in Old Town (Maine), geboren. Als Tochter eines Ladeninhabers, wurde sie im katholischen Glauben erzogen. Sie wuchs zusammen mit ihren drei Schwestern Margret, Stephanie und Marcella auf. Ihr erster Freund auf dem College hieß David Lyons. Sie erhielt einige Preise für ihre Kurzgeschichten/Gedichte.
1969 Tabitha Spruce lernte Stephen King, in seinem letzten Collegejahr im Juni bei einem Picknick kennen. Sie arbeiteten zusammen in der Fogler Campus Bibliothek. Erst im Herbst, bei einem Lyrik-Workshop, verliebten sie sich ineinander. Dieser fand 1-2 mal die Woche im Wohnzimmer des Dozenten Jim Bishop statt. Dort trug Tabitha Spruce auch ihr Gedicht ("A Gradual Canticle for Augustine", dt. "Anschwellender Lobgesang für Augustinus") vor.
1970 Ihre Heirat, gaben sie am 24. Dez. bekannt. Die Ehegenehmigung erhielten sie am 29. Dez..
1971 Tabitha Jane Spruce und Stephen King heirateten am 2. Januar in einer katholischen Kirche in Old Town nördlich von Orono. Der nachfolgende Empfang, fand in einer Methodistenkirche statt. Im Mai absolvierte Tabitha die Universität, mit einem Abschluss in Geschichte. Danach fand sie keine passende Anstellung und arbeitete in der 2. Schicht, bei Dankin` Donut in Bangor. Im selben Jahr wurde ihre Tochter Naomi Rachel geboren. Da Tabitha und Stephen King nicht genug Geld zusammen verdienten, mußten sie in einem Trailer (Wohnwagen) wohnen. Stephen King schrieb in dieser Zeit seine Geschichten, auf ihrer Olivetti Reise-Schreibmaschine.
1972 Am 3. Juni wird ihr 2. Kind Joseph Hillstrom geboren. Tabitha King ermutigte ihren Mann immer wieder weiter zuschreiben, obwohl er noch kein Buch verkauft hatte und diese Zeit sehr hart war, da wenig Geld vorhanden war. Nur durch ihre Hartnäckigkeit, hat er weiter gemacht. Tabitha King rettete auch das Buch "Carrie" aus dem Mülleimer. Stephen King fand es so schlecht, daß er es wegwarf.
1973 Nachdem Stephen King im März/April sein erstes Buch "Carrie" verkaufte und er den Vorschuß dafür bekam, zogen sie endlich in eine Mietwohnung um. In dieser Zeit, versuchte Tabitha King einige ihrer Arbeiten an Frauenmagazine zu verkaufen, doch leider wurden diese abgelehnt.
1977 Im April wird ihr 3. Kind Owen Philip geboren. Tabitha King ging mit ihrem Mann für 1 Jahr nach England, doch sie kehrten schon nach 3 Monaten zurück.
1981 Tabitha Kings erstes Buch "Small World" (Das Puppenhaus) erschien 1981. Sie schrieb insgesamt sieben Bücher, von denen sechs ins deutsche übersetzt wurden.
1989 Im Winter spendete sie mit ihrem Mann der Milton Academy Massachusetts eine "beträchtliche Summe", für das Kunst- und Musikzentrum (Gesamtkosten 6 Millionen). In Old Town, Tabitha Kings Heimatstadt, spendeten sie für einen neuen Anbau der Bibliothek. Dieser erhielt den Namen "Tabitha-Spruce-King-Flügel".
1991 Tabitha King wird von einem Fan ihres Mannes in ihrem Haus, bedroht. Doch sie konnte fliehen und die Polizei benachrichtigen. Danach ließen sie die Sicherheitsvorkehrungen ihres Hauses erhöhen. Seit ihrer Heirat mit Stephen King, sind sie unzählige Male umgezogen, doch landeten sie immer wieder in dem Bundesstaat Maine. Einige seiner Bücher widmete er ihr. Stephen King nennt seine Frau liebevoll "Tabby".
   
© Copyright 2017 by www.stephen-king.de