King Menu  

   

Besucherstatistik  

224254981
   

Christine

von Stephen King

 

Arnie Cunningham ist der geborene Verlierer. Er ist schüchtern, hat Pickel und in der Schule wird nur über ihn gelästert. Es könnte noch schlimmer kommen, doch zum Glück hat Arnie in Dennis, dem Footbalhelden der Schule, einen Freund, der ihn immer wieder beschützt. Eines Tages entdeckt Arnie auf dem Weg von der Schule nach Hause in einem Hinterhof einen schrottreifen 1958 Plymouth Fury, der zum Verkauf steht. Nachdem Arnie sich mit dem kauzigen Besitzer über einen Preis geeinigt hat, stellt er den Wagen in der Garage einer Autowerkstatt ab. Arnies Eltern sind nicht sehr erfreut, dass sich ihr Sohn ohne ihr Einverständnis ein Auto gekauft hat. Aber Arnie hat sich bereits in den Wagen verliebt, den er liebevoll Christine nennt. Er beginnt den Schrotthaufen zu reparieren. Doch Arnie muss gar nicht so viel selber machen, der Wagen scheint sich von selbst zu reparieren, und je besser Christine aussieht, je besser sieht auch Arnie aus. Seine Pickel verschwinden, und aus dem schüchternen Jungen wird ein cooler junger Mann. Nachdem Neider seinen Wagen mutwillig zerstören, ist Arnie ausser sich vor Wut. Doch nach ein paar Tagen sieht Christine wieder so blendend aus wie zuvor und die Übeltäter werden auf mysteriöse Weise, einer nach dem anderen, überfahren. Der Verdacht fällt zunächst auf Arnie, doch der hat bombensichere Alibis für die Tatzeiten. Leigh Cabot, das hübscheste Mädchen der Schule, ist mittlerweile mit Arnie zusammen, doch schon bald bemerkt sie, dass Arnie sich seltsam verhält, dass er eine besondere Beziehung zu Christine hat, und Christine zu ihm. Leigh fühlt sich unwohl in dem Wagen. Sie vertraut sich Dennis an, und gemeinsam kommen sie dem Geheimnis des Wagens auf die Spur. Sie wissen, sie müssen den Wagen beseitigen, wenn sie Arnie retten wollen, doch .....Wie kann man etwas töten, das eigentlich gar nicht lebt ?

   
© Copyright 2017 by www.stephen-king.de