King Menu  

   

Besucherstatistik  

224277170
   

Todesmarsch

von Stephen King

 

Die Bevölkerung ist verarmt, das Militär hat die Macht. Staatschef ist der "Major", der zur allgemeinen Belustigung einen "Todesmarsch" organisiert. Einen weltweit im Fernsehen übertragenen Marathon-Marsch auf Leben und Tod, an dem hundert Jugendliche im Alter von 14 - 16 Jahren teilnehmen dürfen. Sie werden von Soldaten begleitet, die jeden im Schnellverfahren hinrichten, der dreimal unter das Limit von 4 Meilen pro Stunde fällt. Essen wird nur zu vorgeschriebenen Zeiten zu sich genommen und geschlafen wird gar nicht, die Gewinnchance ist 1/100. Der Gewinner erhält allen erdenklichen Reichtum bis an sein Lebensende, die Verlierer erwartet der Tod. Auch Garraty macht bei dem Marsch mit, und wie viele andere stellt er fest, als der erste erschossen wurde, dass dies kein Spiel ist, es geht ums nackte Überleben. Egal mit wem man sich unterwegs anfreundet, die Freundschaft kann nicht von Dauer sein, es bleibt nur einer übrig !
   
© Copyright 2017 by www.stephen-king.de