King Menu  

   

Besucherstatistik  

224413855
   

Die Augen des Drachen

von Stephen King

"Nun stirb, mein Liebchen, und töte eine Königin", flüsterte Flagg und zerdrückte die Spinne mit dem Handschuh, sie war blutrot und so gross wie eine Ratte, ihr aufgeblähter Leib war prallvoll von Gift. Gift aus dem zerquetschten Leib der Spinne troff in einen Kelch. Flagg goss Branntwein über die Substanz, dann vermischte er beides. Als er den Löffel aus dem Glas nahm, war er verbrannt und unbrauchbar. Wenn die Königin einen einzigen Schluck trank, würde sie tot umfallen. Ihr Tod würde schnell sein, aber ausserordentlich schmerzhaft, dachte Flagg zufrieden. Als die junge Königin zu eigenmächtig wird, lässt Flagg sie bei der Geburt ihres zweiten Sohnes ermorden. Als er Jahre später die Zeit für gekommen hält, vergiftet er auch den König. Sein ärgster Feind aber, den Flagg am meisten fürchten muss, ist und bleibt der älteste Königssohn. Peter mit dem starken Arm und dem scharfen Verstand, der zwar durch die Tücke des Zauberers im Turmkerker landet, doch den Kampf gegen den Dämon selbst in der sturmumtosten Höhe seines Verlieses nie aufgibt. Sein raffinierter Fluchtplan wird in letzter Minute von Flagg erkannt - es kommt zur alles entscheidenden Auseinandersetzung. Wird Peter sich und das Reich seines Vaters retten können ? Gift und schwarze Magie sind die Waffen des Hofzauberers. Flagg ist eine Bestie, ein Dämon, der das uralte Reich König Rolands in die Dunkelheit stürzen will. Roland muss sterben, sein älterer Sohn Peter wird dafür verurteilt und eingekerkert, der jüngere Sohn Thomas ist Wachs in den Händen des Bösen. Eine grässliche Blutherrschaft beginnt.....

   
© Copyright 2017 by www.stephen-king.de