King Menu  

   

Besucherstatistik  

224311134
   
Reisen in den Neuengland-Staaten

Sich in den USA einen Mietwagen auszuleihen, ist keine große Sache. Man sollte nur nach Möglichkeit einen Ausweis, eine Kreditkarte (in den USA unerlässlich) und einen Internationalen Führerschein bei sich haben. Zur Not wird auch ein nationaler Führerschein akzeptiert. Die Leihkosten sind ebenso wie die Benzinpreise deutlich geringer als in Deutschland.

Bereits am Flughafen in NY gibt es einige große Autovermietungen.

Die Straßenverkehrsordnung ist in den USA ähnlich der unseren. Nur ein paar Unterschiede sollten beachtet werden:

So beträgt die Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften 30 mph (= 48 km/h). Auf Autobahnen 65 mph (= 105 km/h) und auf Landstraßen 60 mph (= 97 km/h).

Die Straßen haben dort folgende Bezeichnungen:

Interstate = Autobahn

Highway = überregionale Bundesstraße

State Route = Staatsstraße

Country Roads = Landstraße

Toll Road oder Turnpike = gebührenpflichtige Autobahn

Das Überholen auf der rechten Seite ist auf Autobahnen völlig normal. In Städten können Ausfahrten auch von der linken Spur abzweigen. Die Ampeln wechseln direkt von grün auf Rot. Im Regelfall herrscht absolutes Alkoholverbot. Die Beförderung angebrochener alkoholischer Getränke ist im Innenraum des Wagens nicht gestattet.

Die Straßen sind meist gut ausgebaut und übersichtlich beschildert.

Wer seine Reise nicht mit einem Mietwagen unternehmen will, hat auch die Möglichkeit, "Greyhoundbusse" zu benutzen. Dies sind Überlandbusse, mit denen meist größere Entfernungen zwischen einzelnen Städten zurückgelegt werden können. Das Greyhound Netz ist sehr umfangreich, und man kommt mit diesen Bussen fast überall hin. Erkennbar sind die Busse am Windhund-Logo.

Es gibt auch eine Eisenbahnlinie in den Neuengland-Staaten, die "Amtrak". Aber diese fährt in den Neuengland-Staaten nur auf Routen durch Vermont, Connecticut, Rhode Island und Massachusetts. Da die Neuengland-Staaten auch aus großen, zum Teil unbewohnten, bewaldeten Gebieten bestehen, wurde diese Gegend, was den Ausbau der Straßen und Eisenbahnlinien betrifft, nicht so stark berücksichtigt.

Wenn man eine Reise dorthin plant, sollte man sich auf jeden Fall vorher darüber im klaren sein, WIE man dort reisen will und sich diesbezüglich vorab informieren. Auch hier sind gute Reiseführer (Weiter unten im Haupttext näher erläutert) eine große Hilfe. Man sollte auch bereits beim Buchen der Reise einen Mietwagen oder Wohnmobil mitbuchen oder sich vom Reisebüro über die Bus und Zugverbindungen informieren lassen.

greyhound

 

   
© Copyright 2017 by www.stephen-king.de