King Menu  

   

Besucherstatistik  

224311118
   

ES

von Stephen King

Man weiß weder genau woher ES kommt, noch was ES ist. Vermutlich ist ES eine vor Urzeiten aus dem Weltall gekommene Wesenheit, die mittlerweile in den uralten vergessenen Gängen und in den Abwasserkanälen unter der amerikanischen Kleinstadt Derry haust. ES kommt alle 27 Jahre nach oben, um sich wieder etwas zu "Essen" zu besorgen, bevorzugt kleine Kinder. 1957 fällt George Denbrough, der kleine Bruder von Bill Denbrough, ES zum Opfer. ES tritt in Gestalt von Pennywise, einem Clown, auf und zieht Georgie durch einen Kanalschacht hinab in sein "Reich". Bill Denbrough, ein stark stotternder Junge, und seine Freunde kommen dem Geheimnis von ES durch Zufall auf die Spur. Es ist eine kleine, seltsame Gruppe, die sich nach der Schule hauptsächlich in den "Barrens" trifft, einem kleinen Waldstück, durch das ein kleiner Bach fliest, und das mitten in Derry liegt. Diese Gruppe nennt sich selbst "Der Club der Verlierer" und besteht aus Bill Denbrough, dem Stotterer, Mike Hanlon, dem Neger, Beverly Marsh, die von ihrem Vater verprügelt wird, Ben Hanscom, dem Dicken, Richie Tozier, der Brillenschlange, Eddie Kaspbrak, dem Asthmatiker und Stan Uris, dem Juden. Es ist eine Gruppe, die auch in der Schule schon unter den Vorurteilen der Mitschüler zu leiden hat, und die zudem von der Gang um den Fiesling Henry Bowers gejagt und verprügelt wird. Als ES versucht, sich einen aus der Gruppe zu holen, nehmen sie den Kampf gegen ES auf. Dieser erweist sich schwieriger als erwartet, denn ES ist alt und mächtig. Und ES kann sich in all das verwandeln, vor dem man am meisten Angst hat. Manchmal tritt es als Mumie auf, dann wieder als Werwolf. Meistens begegnen wir ES aber in der Gestalt des Clowns Pennywise. Trotzdem nimmt der "Club der Verlierer" den Kampf gegen ES auf, und verfolgt ES bis in sein "Zuhause" tief unter der Stadt. Dort vernichten sie ES mit Hilfe eines alten Rituals. 27 Jahre später, alle außer Mike leben mittlerweile in anderen Teilen des Landes, beginnt wieder eine Mordserie an kleinen Kindern. Mike beginnt zu begreifen, dass sie ES damals nicht besiegt haben, sondern nur verletzten. Er ruft alle anderen Mitglieder des "Clubs" an, um sie an ihr Versprechen zu erinnern. Sollte ES nicht vernichtet sein, kommen sie wieder in Derry zusammen, um ihre Sache endgültig zu Ende zu bringen. Einige Tage später treffen alle in Derry ein. Alle, bis auf Stan. Stan, der als Kind schon der größte Angsthase von ihnen war, bringt sich kurz nachdem Mike ihn angerufen hat um. Er schneidet sich in der Badewanne die Pulsadern auf, und schreibt, bevor er stirbt, noch mit seinem eigenen Blut zwei Buchstaben auf die Kacheln seiner Badezimmerwand, "ES". Die anderen machen sich in Derry wieder auf den Weg unter die Stadt, um ES zu einer letzten großen Konfrontation herauszufordern, um ES zu stellen und endgültig zu vernichten. Aber nicht nur sie haben einen Trumpf in der Hand, nein, ES auch, in Form von Bills Frau, die heimlich ihrem Mann gefolgt ist, und ES in die Hände fiel. Dann ist da noch Henry Bowers, der Oberfiesling, der auch noch eine Rechnung mit dem "Club der Verlierer" offen hat. Es muss sich unter der Stadt entscheiden, wie und wer überlebt, das große Finale hat begonnen. Jeder spielt seine Trümpfe aus, um den anderen zu überlisten. Auch die gesamte Innenstadt von Derry hat stark unter diesem Aufeinandertreffen zu leiden. Doch wer wird siegen, wer wird überleben, und wird es gelingen, ES diesmal endgültig zu vernichten?

Hinweis zu den verschiedenen Übersetzungen:
In der alten Alexandra-von-Reinhardt-Übersetzung fehlten sehr wichtige Andeutungen und ganze Kapitel (das Henry Bowers seinen Vater ermordet wird komplett verschwiegen). Auch werden des öfteren Namen von Personen und Orten verändert. Joachim Körbers Version ist da in verschiedenen Bereichen näher am Original.

   
© Copyright 2017 by www.stephen-king.de