King Menu  

   

Besucherstatistik  

224558244
   
   
KING INTERVIEW VOM 20.03.01 MIT BRYANT GUMBLE AUF CBS

1. TEIL



BRYANT GUMBLE
Stephen, erst einmal schönen Dank das Du dir die Zeit genommen hast.

STEPHEN KING
Ist mir ein Vergnügen.

GUMBLE
Ich bin geehrt. Es ist --ist lange her. Als erstes, wie steht's mit Deiner Gesundheit? Wir alle wissen von---von dem Unfall. Und --Wie fühltst Du dich?

KING
Habe nur noch sechs Monate zu leben. Nein, ich scherze nur. Mir geht's gut, mir geht's gut. Ich ahbe noch eine Menge Schmerzen im Bein, und ich muß mich noch weiteren chirurgischen Operationen unterziehen. Im Spät-Frühling werden sie mir um die fünf Pfund Metall aus meiner Hüfte, und dem unteren Teil meines Beines nehmen. Und dann werden sie die Löcher voll mit diesen Falsche-Knochen-Zeug stopfen ---und hoffentlich werden die Schmerzen danach erträglicher. Aber ich habe eine Menge Bewegung, und ich ---Ich kann gehen. Und alles in allem bin ich -- der glücklichste Kerl im Universum.

GUMBLE
Du warst sehr nahe am ENDE, oder?

KING
Es war nah. Yeah.

GUMBLE
Wie gut kannst Du dich daran erinnern? Ich meine, hast Du es gemerkt als ---als es passierte, oder ist es etwas Verschwommenes, das Du bald vergessen wirst?

KING
Ich kann mich nicht erinnern--Ich kann mich nicht direkt an den Unfall erinnern. Ich weiß noch , daß ich diesen Kerl über den Hügel kommen sah. Ganz verwirrende Sachen sah ich. Und dann kommt ein Filmriß und ich lag im Graben. Und ich war bedeckt mit Matsch und Blut, und ich wischte mir das Blut aus den Augen. Und--- ich schaute hinab auf mein Bein, und ich konnte sehen ---es war wie in DELIVERANCE. Kennst du die Szene in DELIVERANCE, wo der Kerl mit dem Bein ---

GUMBLE
Ich kenne ihn sehr gut, yeah. Burt Reynolds.

KING
Yeah. Okay, da war ein --- der Knochen kam nicht durch die Haut, aber die Seite von meiner Jeans war ausgebeult. Und ich sah auf und da ---da saß dieser Kerl. Ich wußte nicht, daß es der Kerl war der mich angefahren hat, aber das war er. Brian Smith. Und er saß dort mit einem Stock über den Knien, und ich sagte, "Bitte sag mir das es nur ausgerenkt ist." Und ---er sagte--"Nein, ich glaube ist an fünf oder sechs Stellen gebrochen." Und dann---kamen die EMT-Leute.

GUMBLE
Es war in Wirklichkeit an neun Stellen gebrochen, richtig?

KING
Ein paar mehr. Ich meine, dieser---dieser---der untere Teil meines Beines war zertrümmert. (Kichern) Und dann-- dann kam der Mann, und ich erinnere mich an den EMT der sich zu mir runter beugte und mir sagte: "Stephen, wo ist Ihre Frau? Wo sind Ihre Kinder? Wir wollen mit Ihren Leuten in Kontakt treten."

Und ich konnte mich nicht erinnern wo sie waren. Ich konnte mich an alle Nummern erinnern. Meine Sozialversicherungsnummer. All dieses Zeug. Aber ich konnte mich nicht erinnern.

Und dann --- dann brachten sie mich ins Krankenhaus, und ich erinnere mich daran wie meine Lunge kollabierte. Ich kann mich gut an die Fahrt zum Krankenhaus erinnern, und dann ging alles im Nebel unter. Sie machten eine Menge Operationen, und es gab viele Anästhesien. Und an diesen Teil kann ich mich nicht gut erinnern.

GUMBLE
Und Du hast immer noch angst vor der Straße?

KING
Yeah. Yeah, es ist---schwer für mich eine Straße zu überqueren. Wir kamen gerade von einem Restaurant in New York, und wir waren mit ein paar Freunden zusammen. Und---da war dieser Van , und ich mußte den Impuls unterdrücken die Frau neben der ich ging, nicht von der Straße wegzuzerren. Nicht das der Van sehr nahe gekommen war, aber es ist schwer für mich Leute die Straße überqueren zu sehen. (Kichern) Ich weiß daß das verrückt klingt.

GUMBLE
Yeah. Ich nehme an Du bist kein Jaywalker (unachtsamer Fußgänger).

KING
Nein. (Kichern) Nein, ich nicht. Nein.

GUMBLE
Und natürlich, Mr. Smith weilt nicht länger unter uns.

KING
Nein. S--- nein, Brian Smith ist gestorben.

GUMBLE
Ich bin nur neugierig. Nur weil Du Stephen King bist, und Du all dieses Zeug geschrieben hast. Kamen die Behörden , um dir Fragen zu Brian Smiths Tot zu stellen?

KING
Oh, Du meinst ich hätte ihn getötet oder sowas in der Art, oder ich --

GUMBLE
Ich ---sieh mal. Wir, Du und ich, wissen das Du niemanden umgebracht hast, aber natürlich hast du all dieses Zeug geschrieben. Du weißt schon, seltsame Dinge geschehen mit Menschen , sind die Behörden gekommen um-- hey Du weißt schon--

KING
Als der--der Autopsiebericht zurückkam, wußten sie das er eine Geschichte von Problemen betreffend chronischen Schmerzen hatte. Er hat viele Schmerztabletten genommen. Und er hatte auch ein Problem mit verschiedenen Arten von Drogen. Und er starb an einer Überdosis Drogen.

GUMBLE
Und befand sich in seinem Wohnwagen?

KING
Das ist richtig. Nie--niemand hat mich gefragt was ich weiß.

GUMBLE
Als ich hörte das er verstorben ist, ging mir sofort durch den Kopf "Ihr verarscht mich. Das ist etwas aus einem Roman."

KING
Yeah.

GUMBLE
Ich meine, dieser Kerl fährt den bekanntesten Autor der Welt an, der all dieses Horror-Zeug schreibt, und dann stirbt er mysteriös.

KING
Auf meinem Geburtstag

GUMBLE
Hör auf...

KING
Er starb an meinem Geburtstag. 21. September. Und wir haben denselben Mittelnamen. Wir waren beide "Edwards".

GUMBLE
Das ist verdammt seltsam, oder?

KING
Es ist nur wie in einem Stephen King Roman, Bryant.

GUMBLE
(Kirchern) Gott sei Dank gab es mehr Stephen King Romane nach all diesem. Warst Du sicher, als du dich erholt hast von deinem Unfall, daß du wieder zu schreiben anfangen würdest?

KING
Ich habe nicht darüber nachgedacht.

GUMBLE
Ach, hör auf..

KING
Dein --dein Interesse am Leben läßt sich in sehr einfache Dinge zusammenfassen. Ich kann mich erinnern, daß ich als erstes dachte, bitte laß die-- die Qualen aufhören. Das ist das erste woran du denkst. Es tut so weh. Irgendeiner muß die Schmerzen stoppen. Und dann denkst du an die Leute die kommen und dir alles mögliche erzählen. Sie sagen, "Du mußt essen. Wenn du diese Schläuche aus deinem Magen haben willst mußt du essen." So, also zwingst du dich zum Essen.

Und dann machte ich mir Gedanken darüber, ob ich jemals wieder richtig gehen könnte. Ob ich jemals wieder ein normal Leben führen kann. Lange bevor ich mir Gedanken darüber machte, wieder zu schreiben--machte ich mir Gedanken darüber ob ich jemals wieder in der Lage wäre aus dem Bett zu kommen.

Aber ohne darüber nachzudenken, schrieb ich, drei Tage nach der Anästhesie, einen Bericht über den Unfall. Und der war fast vollständig. Und ich tat es nicht weil irgendwer es mir sagte. Ich tat es um das, woran ich mich noch erinnern konnte, aufs Papier zu kriegen. Also sobald ich einen Stift halten konnte schrieb ich wieder.

GUMBLE
Und nach wie langer Zeit nach dem Unfall hast Du deine Aufmerksamkeit auf DREAMCATCHER gelenkt? Fünf Wochen?

KING
Nein es war länger. Ich beendete das ON WRITING Buch, und schrieb das letzte Kapitel das ON LIVING heißt, welches mit dem Unfall zu tun hat.

Brian Smith überfuhr mich im ---im Juni. Und ich hatte die Idee für DREAMCATCHER im Oktober. Ich hatte die BULLET-Geschichte geschrieben, die im Internet veröffentlicht wurde. Und ich hatte die Idee für eine Story über -- Alien-Bruchlandung-auf -der-Erde, aber vielleicht auch keine Bruchlandung. Sondern sie kommen als eine Art trojanisches Pferd, verstehst du? Es sieht aus wie ein Unfall, aber vielleicht würde es der---der Anfang einer richtigen Invasion von Kreaturen aus einer anderen Welt sein.

Und das war so im November 1999. Ich war noch auf Krücken zu der Zeit. Und es war schmerzhaft mit dem Word-Prozessor zu arbeiten, aber ich konnte handschriftlich am Küchentisch schreiben. Ich saß auf einem großen Haufen Kopfkissen.

GUMBLE
Wie lange war es her, daß Du --- etwas großes handschriftlich geschrieben hast?

KING
Oh mein Gott. Da müßte ich zurückgehen bis zur JUNIOR-Highschool. Weil die Schreibmaschine ein so großer Teil in deinem Leben einnimmt, so ein großes Werkzeug. Und dann der Word-Prozessor wird ein noch größeres Werkzeug, weil anders als bei der Schreibmaschine brauchst du keine Korrekturen. Du kannst einfach "durchsegeln"

Erst einmal war handschriftlich schreiben körperlich einfacher für mich, aufgrund der Orte an denen ich schreiben konnte. Aber es brachte auch den Akt des Schreibens zurück auf ein sehr ursprüngliches Level , wo du etwas in deine Faust nimmst und die Buchstaben aufs Papier bringst. Also anstatt über die Story zu fliegen, verstehst du, ich war gezwungen wieder runterzukommen und kindisch zu sein.

GUMBLE
Es ist wirklich bemerkenswert. Ich meine, dies ist---dies ist die Abschrift das Hauptbuch. (Zeigt ihm sein Journal)

KING
Das ist ---das ist einer davon.

GUMBLE
Darin hast du geschrieben . (...)Ich meine, das ist wirklich bemerkenswert. Und du hast dies mit einem Waterman Füllfederhelter geschrieben. Ich meine, das ist es was mich so wundert. Ich meine, ich bin weniger verwundert, daß du es handschriftlich getan hast, sondern das du keinen Kugelschreiber benutzt hast, ---statt dessen hast du einen Füllfederhalter benutzt.

KING
In einer Nacht war die Inspiration weg und ich arbeitete bei Kerzenlicht.

GUMBLE
Hör auf, ehrlich? Das ist eine romantische Vorstellung.

KING
Es ist wahr. Es ist wahr. Die Inspiration ging weg und ich zündete die Kerzen an und schrieb bei --es war---glaube mir--es war romantich. (Kichern) Es war wundervoll.

GUBLE
Fandest du, daß es eine andere Art des Schreibens war?

KING
Ja. Es verlangsamte dich. Es zwang dich über jedes einzelne Wort nachzudenken wenn du es schreibst, und es gab dir die Chance die Sätze besser in deinem Kopf zu komponieren. Du siehst mehr weil du nicht so schnell bist. Verstehst du wie ich das meine?

GUMBLE
Uh-hu.

KING
So anstatt bei Satz eins zu sein während Satz zwei sich gerade bildet, bist du bei Satz eins, und Satz zwei, drei, vier und fünf sind schon in deinem Kopf. Und die einzige Sache daran die dich frustriert ist, daß du immer zu dir sagst: "Beeil dich, beeil dich, beeil dich!" (Kichern) Aber du kannst dich nicht beeilen. Du mußt herumtrödeln.

GUMBLE
Ist es ein Nachteil, daß - anders als mit dem Word-Prozessor, wenn du ein Kapitel oder ein Paragraph an einer anderen Stelle haben willst-, du es nicht verschieben kannst?

KING
Das passiert mir nie.

GUMBLE
Hör auf.

KING
Nein, ich meine beim Korrigieren nehme ich schonmal etwas raus. Aber sehr selten stelle ich etwas um. Weil es eine Story ist. Ereigniss a, Ereigniss b, Ereigniss c. Das ist die Art wie ich arbeite.

GUMBLE
Hat es dich zu dem Gedanken geführt, daß du die nächsten Romane auch in der Art schreiben könntest?

KING
Es ist schwer. Körperlich schwer.

GUMBLE
Die nächsten 33 oder was auch immer? (Kichern)

KING
Ich weiß nicht welche Kamera jetzt auf mich gerichtet ist. Aber wenn du darauf guckst, siehst du das da Abschürfungen sind.

GUMBLE
Aber nicht viele.

 

TEIL 2

 

GUMBLE
All diese Bücher, ---ich will etwas sagen, daß so klingt als ob du nicht hart arbeitest, aber ich weiß du tust es. Aber gehen sie (die Bücher) dir leicht von der Hand?

KING
Es war schon ein bißchen schwerer da ich handschriftlich arbeitete. Eine körperliche Arbeit ist in dieser handschriftlichen Arbeit verwickelt, nur den Stift zu nehmen und dort zu sitzen, das ist --- ich weiß nicht, aber ich mußte mich erst einmal wieder damit bekanntmachen.

Die Wörter an sich kamen mir immer leicht, vielleicht zu leicht. Ich habe die Neigung etwas einfach schleifen zu lassen, und manchmal muß ich etwas neues ausprobieren oder etwas anderes, nur um mich davor zu schützen nicht zu --- du weißt schon, wie ein Pferd das seinen Weg zum Stall immer wieder findet, da es ihn schon sooft gegangen ist. Ich möchte nicht so ein Autor sein.

So, ich sprach davon ein Broadway Musical mit John Mellencamp zu konzipieren. Er setzte sich mit mir in Kontakt. Er ist ein wundervoller Kerl. Er möchte eine Broadwayshow machen. Ich fürchtete mich deswegen zu Tode. Aber wir haben eine Idee, ...so, immerhin.

GUMBLE
So, du magst es also dich selbst herauszufordern. Du magst es Dinge anders zu machen, nur um dich selbst interessiert, fasziniert und neugierig zu halten?

KING
Ich bin 54 Jahre alt. Wenn ich Glück habe, kann ich diese Sachen noch weitere 16, 17 Jahre machen. Und ich sage dir was. Dies ist ein großartiger Job. Ich bin so froh, daß ich kein Sportler bin. Die haben wundervolle Karrieren. Ich liebe Baseball, ich liebe Basketball. Aber ich sehe den Bogen einer Spieler-Karriere, der in der Highschool startet. Also du startest mit 16 Jahren. Blink. Deine Karriere ist zuende wenn Du 40 bist.

GUMBLE
Yeah.

KING
Ich meine das ist eine kurze Karriere. Ich meine---eine Pop-Gruppe wie Boys II Men oder Britney Spears, ich glaube niemand wird sich in zehn Jahren noch an Britney Spears erinnern. Aber in zehn Jahren ist sie noch nicht mal 30. So der Bogen von diesen Karrieren ist kurz, und ich bin in der Lage meine Sache eine so lange Zeit zu machen.

(...)

GUMBLE
Wachsen deine Ansprüche von Buch zu Buch?

KING
Ja, die werden größer. Die werden größer. Kritiker werden dies wahrscheinlich nicht glauben, aber das tun sie. Die Ansprüche werden größer.

GUMBLE
Warum? Weil du mit dir selbst wetteiferst?

KING
Das ist richtig. Du setzt die Stange immer ein Stückchen höher, und wenn du nicht mehr Springen kannst ist es Zeit das du damit aufhörst.

GUMBLE
Ist das wahr?

KING
Sicher. Yeah. Und ich meine---

GUMBLE
Warum aufhören? Ich meine, du magst es. Klar---

KING
Ich liebe es.

GUMBLE
Klar, du---du liebst es. Es ist dein Leben. Und du bist gut darin. Warum würdest du --- und du drohtest es eben-- sagen: "Yeah, das war's, das ist mein Letztes."

KING
Nein. Das sagte ich nicht! Ich habe das noch nie gesagt.

GUMBLE
Von Zeit zu Zeit, redest du darüber.

KING
Ich rede darüber. Und ich bin näher am Ende als am Anfang.

GUMBLE
Das sind wir beide.

KING
Aber nicht ---oh Bryant. Wovon ich spreche ist Veröffentlichen. Ich werde niemals aufhören zu schreiben. Weil es eine gute Zeit ist und ich es mag, aber ich kann mir vorstellen mit dem Publizieren aufzuhören, und nicht aus irgendwelchen hochfliegenden Gründen, sondern einfach um mich nicht selbst zu parodieren.

Ich würde lieber für die Schreibtischschublade schreiben als Stoff zu veröffentlichen in dem ich mich selbst parodiere, wie Harold Robbins. Ich gebe dann lieber das Veröffentlichen auf. Aber mit dem Schreiben aufzuhören kann ich mir nicht vorstellen. Es macht zuviel Spaß.

(...)

GUMBLE
Laß uns über DREAMCATCHER sprechen. Wenn du eine Ein-Satz-Zusammenfassung schreiben müßtest, könntest du sagen "es sind vier jagende Kerle, vier Freunde auf einem Jagdtrip, die in eine Serie von Ereignissen rennen die ihr Leben verändert."

KING
Richtig. Das ist fair und ehrlich gesagt.

GUMBLE
Aber in Wirklichkeit. Worüber handelt das Buch?

KING
Das Buch ist über Kerle. Ich wollte eine wahrere Version von Iron John schreiben. Ich wollte ein Buch über Kerle mit anderen Kerlen schreiben, und was es heißt ein Mann unter anderen Männern zu sein.

Und es war fast der Versuch ein Gleichgewicht herzustellen. Ich schrieb viele Bücher über Frauen, von Carrie, welches, wie du vielleicht denkst über ein Mädchen handelt. Aber ich war ein bißchen mehr als ein Junge als ich das Buch schrieb. Und ich schrieb Rose Madder und Dolores Clairborne und Gerald's Game. Also ich habe viele Bücher über Frauen geschrieben, und ich glaube in der Absicht sie zu verstehen.

DREAMCATCHER ist ein Buch über vier Männer, die jedes Jahr jagen gehen. Sie waren zusammen als Jungen, sie waren Freunde als sie Jungs waren. Sie wuchsen auf und wuchsen auseinander. Sie erreichten verschiedene Level. Sie haben verschiedene Ambitionen. Sie haben verschiedene Probleme als erwachsene Männer. Aber jeden November kommen sie zurück in dieses Jagdcamp in West-Maine.

And weil ich die Art von Autor bin, die ich bin, möchte ich etwas einfügen, daß ---daß seltsame und fremd ist---daß ein bißchen grausam ist. Und im Falle von DREAMCATCHER ziemlich grausam. Ich mußte es, nur eine Warnung. Dies ist ein großes, furchtbares, schreckliches, ekelhaftes Buch...

GUMBLE
Aber es ist großartig. Das ist was deine Fans lieben.

KING
Das ist schwer zu sagen. Meine Fans sind älter als sie waren. Ich weiß nicht ob sie es lieben oder nicht. Aber es ist ein angsteinflößendes Buch. Es ist ein schäbiges Buch in vielerlei Hinsicht. Und der eigentliche Titel des Buches war CANCER (KREBS). Meine Frau lehnte diesen Titel ab sie nannte es "Das Buch über die Aliens" oder "Das Buch über die Kerle die jagen gehen." Das Buch ist über Aliens in dem Sinne, daß es ein bißchen meine Version von KRIEG DER WELTEN darstellt. Es gibt Kreaturen---

GUMBLE
Okay,laß uns über diese Kreaturen reden. Ich meine, und ---und da gibt's kein Weg drumrum. Also sag ich es einfach. Die---die bösen Kreaturen sind --Wiesel.

KING
Uh-huh.(DAS URTEIL BESTETIGEND) Yeah.

GUMBLE
(KICHERN) Ich meine, ich weiß kein besseren Weg es auszudrücken.

KING
Nun, sie sind Parasiten. Wir können sie so nennen. Sie sind---

GUMBLE
Okay.

KING
Sie sind Parasiten. Ich mag Spannung. Spannung ist eine Art von feiner Emotion. Aber ich mag auch die Sorte von Dingen, die einen wie eine Faust ins Gesicht schlagen. Und du sagst nur noch "Oh, das ist schrecklich!" Es ist ein kindisch Geschmack, aber auch meiner.

Und ich sah mich um in einem Spektrum von Büchern und Filmen. Und ich sagte zu mir selbst: "Was ist tabu für meine Generation?" Unsere Generation, du weißt. Weil wir sind die Generation die über alles geredet hat. Du weißt schon, die Mädchen verbrannten ihre BH's, und wir sprachen über Sex, und wir hatten die Sprache, die unsere Eltern nur im Wohnzimmer geflüstert haben. Wir sind gewillt nun über sexuelle Ausrichtungen zu sprechen. Wir haben TV-Serien über schwule Leute. Das ganze Spektrum.

Und ich sagte zu mir selbst: "Okay, wir waren im Schlafzimmer. Diese Grenze wurde übertreten. Wir haben alle sexuellen Variationen besprochen. Diese Grenze ist durchbrochen. Was ist das Tabu? Worüber sprechen wir nicht? Welche Tür ist immer noch verschlossen für das populäre Entertainment?

GUMBLE
Das Badezimmer.

KING
Die Badezimmertür.

GUMBLE
Excrement (im Sinne von exzellent !!!!)

KING
Und ich sag zu mir selbst ---jetzt wo du älter wirst---siehst du, jetzt bin ich schon aufgeregter. Ich kann sogar meine Stimme hören die lauter wird. (KICHERN) Ich sage eines der Dinge die uns Angst machen, über die wir nicht sprechen ist das was man im Badezimmer tut. Es gibt diese sieben Krebs-Anzeichen. Und viele dieser Anzeichen werden im Badezimmer herausgefunden, hinter verschlossener Tür.

Es ist der Platz wo wir unter uns seien möchten, und wir sprechen nicht darüber was wir dort machen, selbst jetzt noch in dieser netten Gesellschaft. Aber das ist wo die Frau ihre Brust-Erkundung macht. Das ist wo der Kerl als erstes herausfindet das etwas mit seiner alten Prostata nicht stimmt. Anstatt herauszusprudeln wenn er uriniert, fängt der Strahl nun an zu trocknen.

Oder noch schlimmer , du stehst vom Toilettensitz auf und da ist etwas in der Schüssel was da nicht hingehört. Und ich dachte für mich, das ist grausam.

GUMBEL
Das ist auf verschiedenen Ebenen grausam.

KING
Auf verschiedenen Ebenen, ja. Ich wollte über etwas schreiben über das nie geredet wird, etwas das hinter der Badezimmertür vonstatten geht. Und ich glaube ich belasse es dabei. Ich möchte nichts vorwegnehmen.

GUMBLE
Nein, ich weiß.

TEIL 3

 

GUMBLE
Willst Du--willst du, daß die Leute sich winden wenn sie DREAMCATCHER lesen?

KING
Ich möchte das sie sich winden, von ihren Sitzen fallen, das Buch zuklappen und dann sagen: "Ich kann es nicht geschlossen lassen!" und dann öffnen sie es wieder.

GUMBLE
Aber es ist nicht die Art von Buch die man im Badezimmer lesen sollte?

KING
Nun, vielleicht kann man es im Badezimmer lesen, (KICHERN) aber ich glaube man sollte besser den Toilkettensitz runterklappen. (GELÄCHTER)

GUMBLE
Wann hast du dich für einen der Charaktere entschieden, ---Jonesy, ein Kerl der von einem Auto angefahren wird?

KING
Die Idee kam nach meinem Unfall. Es war etwas das durch meinen Kopf wuselte.

Es war schön eine Idee zu haben. Du weißt schon, im Kielwasser des Unfalls ---du hast gefragt wann ich wieder zu schreiben angefangen habe. Ich fing schon bald wieder an zu schreiben. Aber du weißt nicht ob die Idee ---die Idee-Funktion noch genauso funktioniert. Weißt du, gewöhnlich hatte ich Ideen wenn ich spazieren ging, und nun konnte ich nicht mehr Gehen. Zuletzt nicht sehr lange. Und für mich war es immer eine Kombination von zwei oder drei verschiedenen Dingen die zusammenkommen. Und diese Idee kam genau so. Aber ich glaube das eine Story am besten funktioniert wenn man in der Lage ist persönliche Erfahrungen mit hineinzubringen.

Und eine Sache, die ich sechs Monate vor dem Buch sehr gut kannte war, wie es ist einen Unfall zu haben und sich davon zu erholen. Und die Depressionen wenn du erkennst das dein Körper sich schwerwiegend verändert hat, und sich vielleicht nicht erholt.

GUMBLE
Yeah

KING
Jonesy war in dieser Situation

GUMBLE
Und du bist ein Experte in Sachen Schmerz, in diesem Punkt. Ich bin neugierig, wenn--wenn man das Format eines Stephen KING erreicht hat, ---als ein Schriftsteller---gibt es dann noch viele Recherchen um etwas zusammenzustellen? Speziell wenn es ein Roman ist, wenn es ---es nur aus deiner Phantasie stammt.

KING
Es gab eine Menge Recherchen die mit Dreamcatcher zu tun hatten. Es ist eine Art ---fast ein Spiegelbild von einem dieser Tom Clancy Bücher. Es ist viel Militär-Zeug in diesem Buch, Helikopter, und Humvees (?) und all so'n Zeug.

Also ging ich zur "International Guard Base" in Bangor und fragte sie, ob sie mich in einem Humvee (Gefährt?) führen könnten um mir die verschiedenen Teile zeigen. Sie steckten mich in ein Humvee, brachten mich hinaus in diese sumpfige Gegend und es war großartig. Sogar mit einem Bein, das noch in einer Klammer steckte. Ich hatte 'ne fantastische Zeit.

Und , weil DREAMCATCHER mit verschiedenen Wasserbelieferungssystemen zu tun hat, ging ich zu einem großen Wasser- Reservoir --das Quabbin-Reservoir---in Massachusetts. Und ich bin immer wieder überrascht wie sehr mir die Menschen bei meiner Arbeit helfen, und mir ihr Fachwissen zeigen.

GUMBLE
Sicher. Sie sind grelle darauf, das sich jemand dafür interessiert, und wirklich etwas wissen will.

KING
Also brachten sie mich raus ins Reservoir. Und sie erzählten mir diese wundervolle Geschichte von einer Frau , die in einer Stadt namens Ware, Massachusetts in einem gemieteten Auto gesehen wurde. Sie war Russin. Sie sprach kein Englisch, aber sie wollte wohl zum Quabbin-Reservoir. Und dies ist wieder eine Sache die mein Buch formte. Also sie fährt ins Quabbin, und am nächsten Tag ---es gibt eine Straße die durchs Gebiet führt-- finden sie ihr gemietetet Auto. Dies könnte eine Story aus dem Buch sein, (KICHERN) oder aus irgendeinem anderen Buch.

GUMBLE
Düstere Legenden

KING
Geschichten die man so hört. Das sind düstere Legenden. Yeah, genau. So am nächsten Tag finden sie das verlassene Auto auf der Straße die über den östlichen Damm führt. Ihre Kleidung lag gefaltet auf dem Vordersitz. Ihre Brieftasche lag auf den Klamotten. Und auf der Brieftasche lag ihr Führerschein, ihr russischer Führerschein.

GUMBLE
Sie ist im--

KING
Nirgends wo ein Zeichen von ihr. Und ---der Kerl erzählte die Story und endete mit dem Satz "Die Stadt Boston wird sie in drei Monaten getrunken haben."

GUMBLE
Oh, wow!

KING
Weil wenn sie ertrunken ist, wird sie sich zersetzen. Niemand hat sie jemals im Reservoir gefunden. Und ich dachte, das ist das Lieferungssystem, das ich für meine Kreaturen im Buch benötige.

GUMBLE
Wow. Noch ein paar Worte. Offensichtlich sind die---die---die Wiesel nicht einheimisch. Sie sind nicht von hier?

KING
(KICHERT) Nein, das sind sie nicht.

GUMBLE
Nein, ich meine--es--was sind sie, glaubst du---

KING
Vielleicht sind es Republikaner. (GELÄCHTER)

GUMBLE
Du hast das gesagt, ich nicht.

KING
Okay, weiter!

GUMBLE
Ich muß noch lachen. ---Was ist es, das uns so an Aliens fasziniert? Und warum sind sie entweder so oder so. Entweder sie wollen uns töten, oder sie sind freundlich und lieblich. Warum sind sie nie einfach nur normal?

KING
Nun, normal macht halt keine gute Story. Ich meine, es gibt ein paar Science-Fiction Romane die ich gelesen habe, wo die Aliens unter uns sind und relativ ruhig neben uns (co)existieren.

Die Alienstories meiner Kindheit, wenn ich ins Kino ging---Bist du als Kind oft ins Kino gegangen?

GUMBLE
Immer.

KING
Okay. Es gab viele Filme, I married a monster from outer space mit Thomas Tryon--der später Autor wurde. Du kennst Harvest Home und -- und die anderen. Und es gab Earth versus the flying saucers.

GUMBLE
Und Them?

KING
Them. Aber Them war anders, weil es einfach nur blöde Käfer waren. Aber die Aliens waren im die Überlebenden einer sterbenden Welt, die kommen ---yeah, genau, die Dinger kommen um unseren frischen, grünen, jungfräulichen Planet zu übernehmen.

GUMBLE
Richtig. Sie brauchten uns um zu überleben. Die brauchten unseren Sauerstoff, brauchten unsere Haut. Brauchten unser Blut, oder was auch immer.

KING
Unsere---unsere--unsere---FRAUEN.

GUMBLE
Yeah.

KING
Kennst du Mars needs Women. Das war was. FÜR Fortpflanzung brauchten sie uns. Aber jetzt--unser Planet, du weißt, unsere Ozonschicht ist löcherig. Eine Menge Regenwald ist verbrannt. Wir haben all diese Verschmutzung und das alles. Ich glaube früher oder später sind wir die Überlebenden einer sterbenden Welt einer sterbenden Rasse, die dann bei anderen Planeten vorbeischaut. Nun sind wir die Aliens--fast.

Du weißt ja, DREAMATCHER startet mit einer Menge ---einer Liste von Überschriften über fliegende Untertassen und Ufos, die mich immer fasziniert haben. Und 90% der Überschriften sind echte Überschriften.
(...)
Wenn ich einer dieser Aliens wäre, würde ich genauso wenig gerne mit Menschen zu tun haben, wie einem geiferndem Rottweiler in einem Käfig die Hände hinzustrecken. Wir sind verrückt. Wir beißen und beißen und beißen.

Letzt hat jemand aus unserer Umgebung eine AK-47 zur Arbeit mitgenommen und neun Mitarbeiter erschossen. Das ist die Gesellschaft in der wir leben.

GUMBLE
Das passierte in Illinois.

KING
Das ist richtig.

GUMBLE
Du hast eine Welt voller Bestsellers geschrieben, Romane. Du hast Drehbücher gemacht. Du machst Novellen. Elekronische Bücher. Du sagtest mir du würdest dich am Broadway versuchen. Gibt es etwas worüber du nachdenkst, hinten in deinem Kopf, das du noch machen willst bevor es zu spät ist?

KING
Hmm. Vielleicht ist die eigentliche Frage: Wenn es etwas gibt, sollte ich es dir sagen?

GUMBLE
Ich glaube niemand wird rausrennen und es sofort machen.

KING
Solche Sachen kommen und gehen. Eine Sache war, daß ich die letzten drei, vier Jahre fürs Fernsehen geschrieben habe. Eins davon hieß STORM OF THE CENTURY, es war großartig. Es war so wie ich es wollte.

Ich möchte weitermachen, ich würde gerne weitermachen und als Schriftsteller weiterhin wachsen. Und ich möchte weiterhin ein guter Ehemann sein ---und ein guter Vater und ein guter Großvater. Ich habe einen Enkel und ein weiterer ist auf dem Weg. Und, ---wir sprachen bereits darüber. Ich würde gerne wissen wann ich aufzuhören habe. Das wäre etwas sehr würdevolles. Aufzuhören wenn es not tut.

GUMBLE
Und dann? Was würdest du dann tun?

KING
Weiterschreiben, womöglich. Aber ich würde das Zeug unterhalb meines Standards nicht mehr publizieren.

GUMBLE
Letzte Sache, wen liest du gerne?

KING
Oh, ich habe gerade ein Buch von Michael Cunningham namens Flesh and Blood gelesen, das war großartig. I lese Elmore Leonard, Evan Hunter. Ich liebe Ruth Rendell. Aber mal ehrlich, wenn ich nichts mehr zu lesen habe lese ich auch "Gutes Hauswirtschaften", Gebrauchsanweisungen für Haarspray , die Unterseite von Schuhen, irgend etwas. Ich lese einfach nur gerne.

GUMBLE
Ein Zeichen eines aktiven Geistes.

KING
Ich glaub's auch.

GUMBLE
Stephen, wäre schön dich mal wiederzusehen.

KING
Es wäre großartig dich mal wiederzusehen.

   
© Copyright 2017 by www.stephen-king.de